Copyright 2017 - Westfalen-Kolleg Dortmund

Qualifikationsphase Kolleg

Qualifikationsphasen-Team

 

 

 

 

 

 

Qualifikationsphasen-Team:
Anna Fischer, Dr. Maike Ritzenhofen, Gisela Gräfling

In der Qualifikationsphase besuchen die Studierenden nach der Zulassung zum dritten Semester i.d.R. zwei Jahre lang Leistungs- und Grundkurse. Insgesamt werden mindestens 30 Unterrichtsstunden pro Woche belegt, wobei der Unterricht in der Regel ganztägig stattfindet. Die in der APO-WbK (§12) geforderte Beratung und Information der Studierenden wird in der Qualifikationsphase durch folgende Teilschritte/ Beratungssequenzen gewährleistet:
  • Bereits im laufenden zweiten Semester werden die Studierenden durch die Mitglieder der Qualifikationsphasengruppe über den weiteren Fortgang ihrer Ausbildung am Westfalen-Kolleg bis hin zur Abiturprüfung und das zugrunde liegende Regelwerk (Ausbildungs- und Prüfungsordnung APO-WbK) informiert. Im Zuge dieser Informationsreihe werden die  Kollegiaten ausführlich bezüglich ihrer Wahlmöglichkeiten im Leistungskurs- und Grundkursbereich beraten. (Eine verständliche Zusammenfassung der Kernaussagen der APO-WbK findet sich auf unserer Kommunikations- und Lernplattform FRONTER.)
  • Studierende, die als Quereinsteiger in das 3. Semester eingestuft werden, werden am Tag ihrer Höherstufung hinsichtlich der Wahl ihrer Kurse ausführlich beraten. Von der Schulleitung und dem Team der Q-Phasen-Gruppe wird speziell auf den Fremdsprachenbereich und auf die dort geltenden Bedingungen hingewiesen. Zu Beginn des dritten Semesters werden Quereinsteiger in einer für sie speziell eingerichteten Veranstaltung laufbahntechnisch beraten und mit dem Schulsystem bekannt gemacht.
  • Im gesamten Zeitraum der Qualifikationsphase (drittes bis sechstes Semester) stehen die Mitglieder des Q-Phasen-Teams in ihren mehrfach wöchentlich stattfindenden Sprechstunden für die individuelle und persönliche Laufbahnberatung des einzelnen Studierenden zur Verfügung. Im Laufe des vierten Semesters werden Studierende individuell bezüglich der Abschlussbedingungen des schulischen Teils der Fachhochschulreife (Fachabitur) vom Team der Q-Phase beraten. 
  • Zu Beginn des fünften Semesters ist die Möglichkeit gegeben, ein Grundkursfach abzuwählen, das nicht zu den Pflichtbindungen zählt, dafür ein neu einsetzendes GK-Fach anzuwählen. Studierende, die diese Option in Anspruch nehmen wollen, werden individuell beraten.
  • Die Beratungstätigkeit der QPH-Gruppe geht über die individuelle Beratung der Studierenden hinaus: In regelmäßig stattfindenden Studierendenbefragungen/ Evaluationsverfahren wird versucht, die Wahlmöglichkeiten und die Beratung am Kolleg zu verbessern. Diese finden sowohl zu Beginn des dritten Semesters als auch zu Beginn des fünften Semesters statt.
  • Regelmäßige Planungskonferenzen mit den Mitgliedern der Einführungsphase, den Stundenplanern, der Schulleitung und weiteren zuständigen schulischen Gremien dienen u.a. dem Ziel, konzeptionelle Veränderungen abzustimmen, einzuleiten und umzusetzen.