Copyright 2017 - Westfalen-Kolleg Dortmund

Einführungsphase Kolleg

Einführungsphasen-Team

 

 

 

 

 

 

Einführungsphasen-Team:
Matthias Austrup, Rita Dilling-Rasem, Jürgen Merschhemke

Die Mitglieder der Einführungphasengruppe betreuen die Studierenden vom ersten Tag am Westfalen-Kolleg bis zum Ende des zweiten Semesters.


Vor Beginn der schulischen Tätigkeit am Westfalen-Kolleg wird der individuelle Leistungsstand der Bewerberinnen und Bewerber in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch ermittelt. (Ausnahme: Die Fachhochschulreife wird nachgewiesen.) Hierfür wurde als geeignetes Instrument ein Diagnosetest entwickelt, zu dem alle Bewerber(innen) eingeladen werden.

Auf der Grundlage der Ergebnisse des Diagnosetests erfolgt die Zuweisung in einen Vorkurs oder in eine Klasse des ersten Semesters. In Einzelfällen erfolgt eine Höherstufung ins zweite Semester. Ziel ist es, den individuellen Leistungsstand der Studierenden in das Unterrichtskonzept einzubinden.

Am Beratungstag erfahren die Bewerber(innen), ob sie einen Vorkurs oder eine Klasse im ersten (ggf. zweiten) Semester besuchen.

Wenn man aufgrund des individuellen Leistungsstandes einer Klasse des ersten Semesters zugewiesen wird, wählt man an diesem Beratungstag eine zweite Fremdsprache und eine Klasse aus.

Dabei beraten die Mitglieder der Einführungsphasengruppe die zukünftigen Studierenden individuell hinsichtlich der Fremdsprachenwahl sowie der Klassenwahl.

Sie informieren über die Konsequenzen der Klassenwahl für die späteren Wahlmöglichkeiten und Belegungspflichten in der Qualifikationsphase (ab dem dritten Semester).

Im Laufe der Semester der Einführungsphase (Vorkurs-Semester, erstes und zweites Semester) bietet die Einführungsphasengruppe wöchentliche Sprechstunden an. Hier haben die Studierenden die Möglichkeit, ihre individuellen Fragen zu klären.

In allen Vorkursen und Erstsemesterklassen werden ca. 6. Wochen nach Unterrichtsbeginn Feedback-Veranstaltungen durchgeführt.