Copyright 2017 - Westfalen-Kolleg Dortmund

ev., kath. Religionslehre

Das Fach Religion am Westfalen-Kolleg Dortmund ist frei zugänglich für alle Interessierten, unabhängig von irgendeiner religiösen und konfessionellen Bindung. Der Unterricht vermittelt, wie alle anderen Gesellschaftswissenschaften auch, wissenschaftlich fundierte Kenntnisse. Da der europäische Kulturkreis auf dem Hintergrund des Christentums entstanden ist, erweist sich ein grundlegendes Verständnis dieser Religion immer wieder als unabdingbar für ein wirkliches Durchschauen von geschichtlichen Entwicklungen, Philosophie und Ethik sowie Kunst und Literatur. Außerdem erwerben Studierende mit christlicher Religionszugehörigkeit im Fach Religionslehre ein erwachsenes, mündiges Bild ihrer Religion.

Der Horizont der Teilnehmer/innen erweitert sich zusätzlich durch den Blick auf die Entstehung von Religion in der Menschheitsgeschichte und frühe Formen von Religion sowie durch die Auseinandersetzung mit den anderen Weltreligionen, also mit Judentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus. Im Rahmen des Kennenlernens aller dieser Religionen soll auch über ethische Fragen nachgedacht werden.

Im 1. bzw. 2. Semester steht die Beschäftigung mit den drei abrahamitischen Religionen, also mit Judentum, Christentum und Islam, auf dem Lehrplan.

Zu Beginn des 3. Semesters wird Neueinsteiger/innen die problemlose Mitarbeit ermöglicht. Ausgehend von einem Rückblick auf die Themen des vorhergehenden Halbjahres werden im 3. und 4. Semester folgende Bereiche behandelt: Die Entstehung von Religion, der wissenschaftliche Umgang mit der Bibel, verschiedene Punkte aus dem Bereich Christologie – Lebenssituation zur Zeit des Neuen Testaments, Bergpredigt, Gleichnisse, Wundererzählungen –, die Religionskritik Feuerbachs, Nietzsches, Marx’ und Freuds sowie Hinduismus und Buddhismus.

Das 5. und 6. Semester führen ein in Aspekte von Tod und Auferstehung sowie in kirchengeschichtliche Fragen. Des Weiteren wird ein Thema aus dem Alten Testament wissenschaftlich bearbeitet.

Ab dem 3. Semester kann das Fach Religionslehre als Grundkurs belegt und später als schriftliches oder mündliches Abiturfach gewählt werden.